Korallenzucht Wendel hat sich vergrößert

Die neue Zuchtanlage

Korallenzucht Wendel in 76829 Leinsweiler
Schaubecken

Nach langer Planung und viel Arbeit ist die neue Korallenzuchtanlage am 06. April 2011 in Betrieb genommen worden. Die neue Anlage bietet Platz für mehr als 30.000 Korallenableger verschiedener Gattungen.

Die entscheidenden Unterschiede zur alten Zuchtanlage sind:

- die Haltbarkeit der Anlage selbst                              - die riesige Abschäumung

- der Verzicht auf lebende Steine                                - die permanente Nährstoffzufuhr

- die Stromersparnis durch optimierte Strömung, Druckpumpen und dimmbare T5 Röhren


Bevor ich im Detail darauf eingehe, möchte ich mich bei den Firmen Schuran, Venotec, ATI, Tunze, GroTech und GHL bedanken, die diese zeitgemäße Zuchtanlage erst ermöglicht haben.

Langlebigkeit der Zuchtanlage

Korallenzucht Wendel
Die neue Zuchtanlage

Es kann meiner Meinung nach nicht sinnvoll sein, eine neue Zuchtanlage

zu bauen, die dann mehrere Jahre braucht um perfekt zu laufen, um sie

dann nach ca. 10 Jahren wieder abzureißen, da die Becken und Gestelle

verbraucht sind. Aus diesem Grund wurden für die neue Anlage nur

Materialien verwendet, die mindestens 30 Jahre haltbar sind.


Die Gestelle der Anlage bestehen daher aus Edelstahl V 4 A.

Die 12 kleinen und 4 großen Becken sowie die Filter sind aus Plexiglas.

Eiweißabschäumer

Ich habe mich zur Eiweißabschäumung für einen Aquaflotor AQ 800 der Firma Schuran entschieden,

dieser hat ein Fassungsvermögen von ca. 900 Litern. Durch seine drei Kammern ist er in der Lage,

bei einem Wasserdurchsatz von 30.000 l/h, eine Kontaktzeit mit Luft und Ozon von fast 2 Minuten zu erreichen, bevor das Wasser den Abschäumer wieder verlässt. Danach läuft das Wasser durch 6 wartungsfreie Restozonvernichter, diese sind gefüllt mit je 20 Liter Aktivkohle.

 

Der Auslauf des Abschäumers befindet sich auf einer Höhe von ca. 4 m, somit kann er durch die Schwerkraft das Wasser auf alle Aquarien verteilen. Der komplette Aquarieninhalt wird alle 30 Minuten durch den Abschäumer gepumpt. Es kann kein Wasser von einem ins nächste Becken gelangen,

bevor es nicht durch den Abschäumer gelaufen ist.


Somit ist es möglich, den Vorteil eines großen Wasserkreislaufes zu nutzen und das Übertragungsrisiko von Problemen, die ein Aquarium haben kann, zu minimieren.

Der Verzicht auf lebende Steine

Ich bin der Meinung, es ist nicht mehr notwendig, aufgrund der hohen Qualität an käuflichen Bakterienkulturen, mit lebenden Steinen zu arbeiten. Der große Vorteil ist ganz klar: man holt sich keine unerwünschten Algen, Bakterien, Parasiten, Glasrosen usw. in sein Aquarium.

Ich habe meine Siedlungsfläche von 1.000 Liter Siporax mit Bakterien der Firma Microbe-Lift besiedelt.

 

Das Siporax habe ich nach Anleitung mit Microbe-Lift „Special Blend“ 4 Wochen angeimpft und ohne Abschäumer in sich laufen lassen. Nach diesen 4 Wochen habe ich die restlichen 17.000 Liter Meerwasser angesetzt und nach drei Tagen an die Biologie angeschlossen und den Abschäumer aktiviert.  

Zeitgleich habe ich einen Mix an verschiedenen frisch fragmentierten Korallen in die neue Zuchtanlage eingesetzt und selbst die empfindlichen Arten haben überlebt. Um in der Anlage unerwünschte Algen

und Bakterien zu vermeiden, habe ich diese 1 Jahr lang mit „ Special Blend “ und „ TheraP “ von Microbe-Lift versorgt.

Die permanente Nährstoffzufuhr

Korallenzucht Wendel
Mehrkanal-Dosierpumpen

 

Durch den stark überdimensionierten Abschäumer ist es sehr wichtig, Nährstoffzusätze usw. mindestens stündlich, einige sogar alle 15 Minuten

zu dosieren.

 

Hierfür befinden sich an den verschiedenen Aquarien 61 Dosier-

möglichkeiten von GroTech. Außerdem wird mit einer Mehrkanaldosierpumpe

aus dem Laborbedarf permanent frisches Meerwasser in alle Becken dosiert.

 

Auf diesem Weg werden 10% Wasserwechsel pro Woche gleichmäßig verteilt.

Der Fischbestand besteht aus 3.500 klein bleibenden Fischen und Garnelen.

Wirtschaftlich durch geringen Stromverbrauch

Der Umbau des Abschäumers von einer 3.500 Watt Pumpe auf 4 Pumpen der Firma Venotec mit je 400 Watt, bringt eine Ersparnis von ca. 16.000 kW pro Jahr. Ich benutze in den 4 großen Becken 16 Tunze Stream, mit einer Leistung von 6.500 bis 12.000 Liter pro Stunde, von denen immer 2 durch einen Osci-Motion gedreht werden.

In der neuen Zuchtanlage befinden sich 350 mögliche Steckplätze für dimmbare T5-Röhren, aufgeteilt in 4-und 8-fach Sunpower-Lampen mit Dimmcomputer der Firma ATI.

Korallenzucht Wendel

Jürgen Wendel

Hauptstraße 40

76829 Leinsweiler

 

Fon +49 (0) 63 45 - 94 98 58

Fax +49 (0) 63 45 - 91 83 96

Mobile  +49 (0) 171 - 69 30 351